Muster für die Rückforderung von zu Unrecht vereinnahmten Kontoführungs-gebühren

11. Juni 2021

Adresse

Rückforderung Kontoführungsgebühren

IBAN: DE ………

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Ihnen bekannt ist, erheben Sie seit geraumer Zeit Kontoführungsgebühren für die Bewirtschaftung des oben genannten Kontos.

Die Gebühren erheben Sie aufgrund einer Klausel in Ihren AGB, die mein Schweigen auf Ihre Ankündigung Kontoführungsgebühren erheben zu wollen, als Zustimmung wertet.

Dieses Vorgehen entspricht nicht dem deutschen Recht.

Dies wurde nun höchstrichterlich durch den BGH festgestellt (Urteil vom 27.4.2021 XI ZR 26/20).

Der BGH befand die entsprechende Klausel in Ihren AGB für rechtswidrig und stellt klar, dass Kontoführungsgebühren nur aufgrund einer aktiven Zustimmung erhoben werden können und Stillschweigen nicht ausreicht, um eine Vertragsanpassung zu erreichen.

Ich darf Sie daher bitten, mir die zu Unrecht vereinnahmten Kontoführungsgebühren auf meinem Konto gut zu schreiben.

Zudem bitte ich Sie, mir gemäß § 10 Zahlungskontengesetz eine Aufstellung über die vereinnahmten Gebühren der letzten drei Jahre zur Verfügung zu stellen.

Ich erlaube mir, Ihnen hierzu eine Frist bis zum

(2 Wochen)

zu setzen.

Mit freundlichen Grüßen